Hansestadt Buxtehude

Kopfbereich / Header

Hundesteuer

Allgemeine Informationen

Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund bei der Fachgruppe Finanzen, Beteiligungen und zentrales Controlling, Sachgebiet Gewerbe-, Vergnügung- und Hundesteuer, schriftlich anzumelden. Wird der Hund in einem aus mehreren Personen bestehenden Haushalt gehalten, so sind alle Haushaltsmitglieder als Gesamtschuldner steuerpflichtig. Durch diese Regelung sind die jeweiligen Eigentumsverhältnisse bedeutungslos.

Die Meldepflicht ist im Einzelnen in der Hundesteuersatzung der Hansestadt Buxtehude geregelt.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

Anmeldung

Die Hundehalterin/der Hundehalter ist verpflichtet, einen Hund innerhalb einer Woche nach der Aufnahme in den Haushalt (Anschaffung) anzumelden. Wenn der Hund durch Geburt von einer von ihr/ihm gehaltenen Hündin zugewachsen ist, muss die Anmeldung innerhalb von einer Woche erfolgen, nachdem der Hund drei Monate alt geworden ist.

Wird ein Hund länger als zwei Monate in Pflege oder Verwahrung genommen, so muss die Anmeldung innerhalb einer Woche nach dem Tag erfolgen, an dem der Zeitraum von zwei Monaten überschritten ist. Bei Zuzug ist die Anmeldung innerhalb der ersten Woche des auf den Zuzug folgenden Monats vorzunehmen.

Die Steuerpflicht entsteht mit dem Beginn des Kalendermonats, in dem ein Hund aufgenommen wird.

Abmeldung 

Der Hund muss abgemeldet werden

  • bei Umzug der Hundehalterin/ des Hundehalters an einen anderen Ort
  • bei Tod des Hundes
  • bei Weitergabe des Hundes.

Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem der Hund veräußert, abgeschafft oder abhanden gekommen ist.

Verfahrensablauf

Nach der Anmeldung des Hundes werden Hundesteuermarken ausgegeben, die bei der Abmeldung des Hundes wieder abzugeben sind. Die Hundesteuermarke muss mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Hansestadt Buxtehude

Fachgruppe Finanzen, Beteiligungen und zentrales Controlling.

Bahnhofstraße 7

21614 Buxtehude

Tel. 04161 - 501 2021

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zur Anmeldung zur Hundesteuer wird das ausgefüllte Formular zur Hundesteueranmeldung benötigt.

Weiterhin werden folgende Unterlagen benötigt damit die Voraussetzungen des Niedersächsischen Hundesteuergesetzes zum Halten von Hunden erfüllt werden:

  • Sachkundenachweis (Theorie + Praxis)
  • Chipnummer des Hundes
  • Hundehaftpflichtversicherung
  • Registrierung des Hundes im Niedersächsischen Hunderegister
Welche Gebühren fallen an?

Steuer

  • für den ersten Hund 76,00 €
  • für den zweiten Hund 92,00 €
  • für jeden weiteren Hund erhöht sich die Steuer unter Bezug auf den vorigen Hund um jeweils 107,00 €


Steuerermäßigung / Steuerbefreiung

Eine Steuerbefreiung oder Steuerermäßigung auf 50 v.H. ist auf Antrag zu gewähren.

Welche Fristen muss ich beachten?

siehe Allgemeine Informationen


Ansprechpartner/in
Frau Karin Sehrsam-SchiffmannStandort anzeigen
Stadthaus
Bahnhofstraße 7
21614 Buxtehude
Telefon: 04161 501-2021
Telefax: 04161 501-72090
E-Mail:
zurück
Drucken Nach oben